Victas1

LMC-Kooperation mit VICTAS: Pressekonferenz in Tokio mit Kristijan Pejinovic

Am heutigen Freitag fand im T4 in Tokio eine Pressekonferenz der Firma Yamato Takkyu statt, bei der die Kooperation mit dem Ochsenhausener Liebherr Masters College (LMC) erstmals den japanischen Medien präsentiert wurde.

Den Medien vorgestellt und erläutert wurde auch die Umbenennung von Yamato Takkyu, das seit 1.9. unter VICTAS firmiert, wie die bereits in der Tischtennis-Szene bekannte, hauseigene Marke. TTF-Profi Yuto Muramatsu ist zum Beispiel VICTAS-Vertragsspieler. Ebenso wurden das neue Firmen-Logo präsentiert sowie die Ziele, Strategien und Visionen für die kommenden Jahre, bis Tokio 2020, benannt.

Auf der von rund 20 Medienvertretern besuchten PK – vertreten waren unter anderem Nikkei und World Table Tennis Co. – konnte LMC-Geschäftsführer Kristian Pejinovic das Liebherr Masters College, dessen Ziele und Projekte ausführlich darstellen. Das LMC ist ein fester Bestandteil bei der Entwicklung der zukünftigen Spieler von VICTAS. So werden bereits im Oktober zwei junge japanische Talente auf Veranlassung von VICTAS für mehrere Wochen zum „Testing“ nach Ochsenhausen kommen. Es handelt sich um Kazuki Hashimoto und Shogo Tahara.

Nachfolgend ein Statement von Kristijan Pejinovic aus Tokio:

„Es war mir eine große Ehre, heute das Liebherr Masters College vor so vielen wichtigen Medienvertretern in Tokio präsentieren zu können. Ich freue mich auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit VICTAS und es ist mir eine große Freude, dass uns Herr Yoshinori Kodama, Präsident von VICTAS, sein vollstes Vertrauen in unsere Arbeit und unsere Vision ausspricht.“